Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie

Die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT) ist eine Behandlungsmethode, die Sauerstoffmangel (Hypoxie) und Sauerstoffüberschuss (Hyperoxie) abwechselnd anwendet. Sie wird in der Medizin und Psychologie angewendet, um positive Effekte auf den Organismus zu erzielen.

Mike Werder

IHHT hat sich als wirksame Therapiemethode erwiesen und wird zur Behandlung von Angststörungen, Depressionen und Schlafstörungen eingesetzt. Durch die gezielte Steuerung der Sauerstoffzufuhr können positive Veränderungen im Gehirn und im Körper erreicht werden. Mehrere Studien haben die Wirksamkeit von IHHT belegt und das Interesse der wissenschaftlichen Gemeinschaft geweckt. Die Erforschung der Wirkfaktoren von IHHT wurde 2019 mit dem Nobelpreis in der Medizin ausgezeichnet, was ihre Bedeutung für die psychologische Forschung und Praxis unterstreicht. IHHT bietet eine vielversprechende Möglichkeit, psychische Erkrankungen zu behandeln und das Wohlbefinden zu verbessern.

Ganzheitlicher Ansatz von Emoxy:

Emoxy vereint bewährte Methoden wie IHHT, Aromatherapie, Emotionscoaching, Mikronährstoffanalysen und Onlinetraining für eine ganzheitliche Gesundheitsförderung. Der Ansatz zielt auf körperliche, emotionale und mentale Verbesserungen ab und bietet maßgeschneiderte Betreuung.

Emoxy 

www.emoxy.ch

[email protected]
+41 76 432 45 86